Sumi-e

Sumi-e

Sumi-e

Der japanische Ausdruck Sumi-e bedeutet „schwarze Tinte“ (sumi) und „Malerei“ (e) und steht für eine Kunstform, in der Gegenstände/Themen mit schwarzer Tinte in verschiedenen Abstufungen gemalt werden: vom tiefen Schwarz bis hin zu allen Nuancen, die beim Verdünnen mit Wasser entstehen.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass jedes auf diese Art gemalte Objekt den Namen Sumi-e verdient. Echtes Sumi-e muss bestimmte typische Eigenschaften aufweisen: beispielsweise Klarheit und Spontaneität, die sich direkt auf die Wahrnehmung des Betrachters übertragen.

Die Zen Malerei unterscheidet sich von der üblichen Malerei: Zen Bilder sind eine Art schwarz-weisse Skizzen. Das Weisse (das Papier) versinnbildlicht das Universum selbst. Das Schwarze (die Tinte) im Weissen steht für die materiellen Formen, die in einem steten Kreislauf erscheinen und wieder verschwinden.

Es gibt vier Hauptthematiken in der traditionellen chinesischen Malerei. Diese bleiben auch in der japanischen Malerei im Wesentlichen unverändert: Landschaften, Portraits, Vögel und Tiere, Blumen und Pflanzen. 

Die hier angebotenen Sumi-e stammen aus dem Pinsel von Beppe Mokuza Signoritti. Beppe ist Zen-Mönch in der Soto-Tradtion und Schüler von Meister Roland Yuno Rech. Er widmet sich seit 20 Jahren der Kunst des Sumi-e und der Zen-Meditation.

“Ich wünsche mir, dass diese Kunst auch Euer Herz berührt, so wie es mein Herz berührte.” (Beppe Mokuza Signoritti)


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Filigranes Bambus Sumi-e von schlichter Schönheit. Gemalt von Zen-Mönch Beppe Mokuza Signoritti.

179,00 € *

Auf Lager

Wunderschönes, kräftiges Bambus Sumi-e. Gemalt von Zen-Mönch Beppe Mokuza Signoritti.

289,00 € *

Auf Lager

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand