Yesche U. Regel: Selbstmitgefühl durch Tonglen

Auf Lager

16,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Herzenswärme, Humor und innere Freundlichkeit entfalten durch Mitgefühl für sich selbst.

Selbstmitgefühl nach der Tonglen-Methode verstärkt keine Selbstbezogenheit oder gar Selbstmitleid, sondern hat in dieser Meditationsform aus dem Tibetischen Buddhismus einen besonderen Stellenwert.

Als erfahrener deutscher Mediationslehrer stellt Yesche U. Regel die Grundübung der Tonglen-Methode vor und widmet sich ausführlich dem therapeutischen Nutzen der Selbstfürsorge, die bedrückende Zustände von Emotionen, Stimmungen, Trauer und körperliche Beschwerden lindern und dabei neue Zuversicht entstehen lassen kann.

Yesche U. Regel begegnete dem Buddhismus 1977 und war zunächst mit dem Aufbau buddhistischer Zentren und später mit der Durchführung von Kursen und Retreats beschäftigt. Er war 16 Jahre lang buddhistischer Mönch und absolvierte eine Drei-Jahres-Klausur in der tibetischen Tradition. Tonglen unterrichtet er seit 25 Jahren. Er leitet das Paramita Bonn und ist Autor der im Nymphenburger Verlag erschienenen Bücher "Selbstmitgefühl durch Tonglen (2020) und "Mitgefühl für sich, andere und die Welt" (2. Auflage 2019).

115x187x20mm (LxBxH)
1. Auflage 2020
Umschlag/Ausstattung: 10 SW-Zeichnungen,
Seiten: 128

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Buddhismus/Zen, startseite